Familotel

3 Schritte zur "Wassergewöhnung"

3 Schritte zur "Wassergewöhnung"

Kinderschwimmkurs im Landhaus ist eine toll Sache

Kinderschwimmkurs im Landhaus ist eine toll Sache. Jeden Tag in der Früh bringt ihr im Bademantel Eure Kinder zu Hermann ins Hallenbad und krabbelt zurück zu Eurem Liebsten unter de Decke. Ken Stress, kein Auto und ein Kind das spielerisch baden und Schwimmen lernt. Aber was tun, wenn grad kein Landhaus-Urlaub ansteht? hier ein paar Anregungen für´s Mama-Papa-Kind-Schwimmen:

Für Kinder ab 3 Jahren, die sich erst langsam an das Nasse Medium gewöhnen müssen.

Wasserblubbern: 

Kinder ins Wasser auf eine Stufe setzen. Tief einatmen lassen und dann den Mund ins Wasser stecken du Blubberblasen machen. Mama macht´s vor, Kind macht´s nach. Zur Belustigung kann man dabei auch Geräusche wie ein Motorboot machen.

Grimassen schneiden: 

Wenn sich das Kind schon traut, soll es tief einatmen und das ganze Gesicht ins Wasser tauchen. Nach dem "Auftauchen" soll das Kind ein gaaaanz finsteres Gesicht machen und dabei die Augen ganz fest zusammenkneifen und dann gaaanz weit aufreißen. So kriegt es ganz schnell die Augen wieder frei von Chlorwasser und verliert die Furcht vor dem Untertauchen ohne Brille.

Finger zählen: 

Mama hält die Faust unters Wasser und öffnet dann 1, 3 oder 5 Finger. Das Kind taucht mit dem Gesicht unters Wasser, öffnet kurz die Augen und versucht, die Finger zu zählen. So lernt das Kleine die Augen unter Wasser auch mal auf zu machen.

Weiterlesen

Babyschwimmen

Babyschwimmen

Voll Vertrauen gemeinsam ins Wasservergnügen

Babys fühlen sich wohl im Wasser. Schließlich waren sie neun Monate nur davon umgeben. Nur wenn man seine Minis zu lange nicht mehr schwimmen lässt, verlernen sie den intuitiven Umgang mit dem plätschernden Nass. Auch Kleinkinder, die zum richtigen schwimmen noch zu jung sind, können spielerisch lernen, dass Wasser richtig Spaß machen kann.

Während Eures Landhaus-Urlaubs könnt Ihr ganz bequem im Bademantel vom Zimmer aus ins Bad gelangen, ohne Auto, ohne Aufwand. Wir gehen mit beiden Eltern oder nur einem Elternteil und Baby in unserem Hallenbad ins Wasser und bringen Ihnen in ca. einer Stunde bei, wie Sie zukünftig mit Ihrem Kleinen im Wasser umgehen

Weiterlesen

Wie feiere ich einen tollen Kindergeburtstag, ohne viel Geld auszugeben?

Wie feiere ich einen tollen Kindergeburtstag, ohne viel Geld auszugeben?

Oh je, ein Kindergeburtstag steht bevor! Ihr habt aber keine Lust eine "Eiskönigin-Party" mit Schatzsuche zu organisieren oder einen hohen Preis in der nächsten Indoor-Vergnügungshalle zu zahlen...

Traut Euch einen Kindergeburtstag wie früher zu feiern, Eure Kinder werden begeistert sein! Ihr habt vergessen, wie das geht?

Hier die lustigsten Geburtstagsspiele zusammengefasst:

1. Topfschlagen: Der Klassiker

2. Reise nach Jerusalem: Ein Heidenspaß nicht nur für die kleinen Gäste

3. Mohrenkopf-Wettessen: Verschmierte Gesichter erwünscht!

4. Mumienwickeln: Danch muss aufgeräumt werden :)

Wir empfehlen, nicht alles komplett durchzuorganisieren und den Kindern auch Raum zum freien Spiel zu lassen - keinen Angst, die können sich auch super selbst beschäftigen...

Was noch gut ankommt:

- Masken oder Kronen verzieren und zusammen kleben (gibt´s vorgefertigt im gut sortierten Schreibwarenhandel zu kaufen oder zu bestellen)

- Kinderschminken (am einfachsten drei einfache Motive zur Auswahl geben und dann nicht beim Schminken verzetteln - den Kindern geht's hier nicht ums Detail)

- Verkleiden lassen: Alle Faschingskostüme, Tücher und lustige Kleidungsstücke zusammensuchen und die Kinder selbst machen lassen.

Mit diesen Tipps kann nichts mehr schief gehen! Viel Spaß!

Weiterlesen

Ein Picknick im Grünen macht allen Spaß (mit Spielidee)

Ein Picknick im Grünen macht allen Spaß

mit Spielidee

Ein Picknick ist für kleine Kinder ein echtes Erlebnis. Ab aufs Fahrrad oder rein in den Bollerwagen. Es geht nicht darum eine möglichst weite Strecke bis zum Picknickort zurückzulegen, man kann sich auch nach dem Essen auf der Wiese bewegen - beim Fußball, Verstecken oder Fangen spielen. Den Kindern ist sowieso egal wo es hingeht, Hauptsache Zeit mit Mama und Papa verbringen.

Mitnehmen kann man zum Beispiel:

Picknickdecke(n)
Ball
Getränke
Geschnittenes Obst und Gemüse und einen Dip zum Eintunken
Trockenen Kuchen
Belegte Brote
Instrumente oder Musik

Spielidee: Steindomino

Viele Steine sammeln und mit Filzstiften bemalen (für die Kleinen). Die Größeren können sich Zeichen überlegen, die sie mit einem Strich getrennt auf den Stein malen (Kreis, Herz, Blatt, etc.). Und schon ist das Natur-Domino fertig...

Weiterlesen
 
 
1
Zum Seitenanfang